logo

CLEO creates emotions.

Wahrheit

21352f6a773c4550375815ad5d8eb243

Ein einst guter Freund sagte mir, ich sei heuchlerisch, weil ich an andere Dinge glaube, eine andere Meinung vertrete oder vielleicht andere Hoffnungen oder Werte in mir trage, als er. Er meinte ich solle aufhören, mich selbst zu belügen.

Da stellen sich mir zwei Fragen: 1. Kennt er mich denn so gut, dass die Meinung, die ich habe, eine Lüge mir gegenüber darstellt? 2. Belügen wir uns selbst nicht alle täglich, um das Leben etwas leichter zu machen? Wenn mir eine Selbstlüge dabei hilft, mit schwierigen Situationen klar zu kommen und wenn ich sie nicht als diese definiere, ist sie dann unwahr? Ist sie dann nicht meine Wahrheit? Im Endeffekt gestaltet doch jeder Mensch seine eigene Wahrheit und dies ohne Werte. Warum soll die eine Wahrheit besser oder richtiger sein als die andere?

In der Psychologie hat man einen Begriff dafür: Psychologischer Schutzmechanismus. Dieser definiert ein psychisches Manöver, durch welches wir ein überschaubares Weltbild aufrechterhalten. Personen, Situationen, Fakten, Gefühle oder Handlungsimpulse, vor denen wir uns fürchten oder welche für uns schwierig sind, werden verändert, um sie ‘verarbeitbarer’ zu machen. Die Palette der Strategien mit welchen wir uns selbst hinters Licht führen – wie Schutzmechanismen, Stereotypen, Heuristiken, sozialen Überzeugungen, etc. – ist sehr lang. Obwohl jeder bestimmte Muster bevorzugt, gibt es niemanden, der sich nicht verschiedener bedient oder davor gefeit ist.

Müssten wir uns also ständig dafür rechtfertigen, was für einen selbst als wahr gilt – würden wir dann nicht untergehen? Wären wir dann nicht todunglücklich?

Beispiel: Waren wir lange in einer Beziehung und der Partner trennt sich, kann das sehr schmerzhaft sein. Um diesen Schmerz zu ertragen, bilden wir uns vielleicht Dinge ein, die nicht der Realität entsprechen aber für uns ist es die Wahrheit, die uns diese Trennung, diesen Schmerz vereinfacht und uns dabei hilft, darüber hinweg zu kommen.

Also was bitte ist daran heuchlerisch oder entspricht nicht der Wahrheit, wenn wir uns selbst helfen? Und wieso um alles in der Welt, gibt es Menschen, die einem das nehmen wollen? Meine Meinung dazu ist, dass sich jeder in erster Linie auf sich selbst konzentrieren, und die Menschen um sich herum so akzeptieren sollte, wie sie nun eben sind. Keiner von uns hat das Recht, über einen anderen zu urteilen oder seine Wahrheit zu werten. Wir alle sind Wechselwirkungen unserer Beziehungen und damit inbegriffen unserer Werte, Hoffnungen, Träume, Glauben und letztendlich unserer Wahrheiten.

Love, Kim

 

Text: Kim Strebel, Mitarbeiterin CLEO

Bilderquelle: https://www.pinterest.com/explore/fashion-collage/