logo

CLEO creates emotions.

Das Luxusgut Moment

‚Seize the day’; ‚Carpe Diem’; ‚Lebe im Hier und Jetzt’; ‚Savor the moment’ – solche Zitate lesen wir immer wieder, gesprayt auf einer Wand in einer Stadt, als Tattoo, ausgesprochen von einem Hollywood Schauspieler in einem ebensolchen Film, in einem Artikel über innere Ruhe oder der Findung des Glücks, vielleicht auch als Aufdruck auf einer Porzellantasse.

Wie schwierig es ist in der heutigen Zeit tatsächlich im Moment zu leben – oder aber schon nur zu verstehen, was es heisst, ganz im Hier und Jetzt zu sein und zu bleiben, haben wir wohl alle schon erfahren. Wie oft denken wir an gestern oder an früher, was war, was hätte sein können, was wir bereuen, was wir vermissen, wonach wir uns zurücksehnen oder was uns traurig gemacht hat. Schnell verschiebt sich der Fokus auf die Zukunft – was kann ich besser machen? Was kommt morgen? Wo werde ich in einem, fünf oder zehn Jahren sein? Wie alt werde ich? Was passiert, wenn ich dieses Ziel erreiche? Was passiert, wenn dieser Erfolg nicht eintrifft?

LuceP1

Gedanken an die Vergangenheit und die Zukunft verführen unser Bewusstsein das Jetzt zu verlassen und in einer anderen Zeit zu leben. Der Fokus liegt in einem Zeitraum, den wir nicht mehr ändern können, oder aber noch gar nicht in der Lage sind zu beeinflussen. In einer Welt der Schnelligkeit, des Leistungsdrucks, der virtuellen Kommunikation und der hohen Erwartungen der Gesellschaft ist es eine Herausforderung, Ruhe im Alltag zu finden, in der Gegenwart zu verweilen und wahrzunehmen was ist – wertfrei und ohne Zerstreuung in planende, sorgende oder bittere Gedankenabläufe.

Versprochen wird innere Ruhe und Zufriedenheit, wenn es gelingt, den Moment auszukosten, den Fokus im Jetzt zu behalten, bewusst die Zeit zu fassen und zu leben. Beklagt wird die Problematik, in einer materialistisch orientierten Welt, die schnell urteilt und Authentizität auf Ablehnung trifft, sich frei zu fühlen und sich nicht unter Druck setzen zu lassen. Sorgen über Wertungen von Mitmenschen, Angst vor dem Druck der Gesellschaft oder aber Respekt vor den eigenen Erwartungen, ziehen die Aufmerksamkeit in eine Richtung, die unser Inneres verlässt und die Klarheit über uns selber, unsere Werte und unsere Wünsche vernebelt und verklärt.

Es ist tatsächlich eine Kunst, das Bewusstsein auf den Moment zu fokussieren und auch da zu behalten. Eine Mahlzeit bewusst einzunehmen, das Gefühl von Gras unter den nackten Füssen bewusst wahrzunehmen. Die volle Konzentration auf ein Gespräch, ohne mit den Gedanken abzuschweifen, wann ich für morgen den Wecker stellen muss. Wäsche falten und den Duft der frischgewaschenen Kleider einatmen. Einen Blickkontakt geniessen und in Erinnerung behalten. Eine Berührung aufnehmen und die Körperreaktion beobachten, ohne zu interpretierenWir besitzen die Fähigkeit, denn als Kind waren wir genau dazu in der Lage. Beobachten wir als Erwachsener ein Kind, dann wird klar, was es bedeutet, zufrieden im Moment zu leben.

LuceP2

Wir können nicht zurück gehen in die Zeit von damals und es wäre illusionär zu glauben, dass wir uns keine Gedanken über die Vergangenheit oder die Zukunft machen wollen. Dennoch – das Leben gibt uns keine Garantie auf eine lange, glückliche und unbesorgte Zeit. Auch haben wir die Geschehnisse nur bedingt in der Hand – mit unseren Schritten, Handlungen und Entscheidungen können wir nur ein limitiertes Feld aktiv beeinflussen. Jedoch haben wir immer und zu jeder Zeit die Wahl, was wir aus dem uns Gegebenen machen. Gerade in Zeiten der Unsicherheit, des Drucks oder der Angst, sind die Momente der Ruhe, der Zufriedenheit und der Einfachheit ein kleines Stück Glück, das wir täglich in unseren Alltag integrieren können. Diese Genügsamkeit rückt die Perspektive zurecht, wie arm, respektive wie reich wir sind – und damit meine ich keinen materiellen Reichtum. Viel mehr das Privileg, sich treu zu sein und sich nicht zu verbiegen, Beziehungen bewusst zu leben, Leidenschaften zu finden und auszuleben, und – gerade in dieser verrückten Welt – Zeiten von Gelassenheit und Zufriedenheit im Leben zu haben.

Die Momente des Lebens bewusst, wertfrei und intensiv zu leben, ist eine Kunst, die jede und jeder erlernen kann. Die nichts kostet, aber eines der grössten Luxusgüter der Welt ist.

 

 

Foto & Text: Lucie Pfändler (No copyright allowed)

Blog Fitswisschick (Lucie Pfaendler)

lucie.pfaendler@gmx.ch